| 02:39 Uhr

Geschichte in Bildern festgehalten

Im ehemaligen Posthotel hat die Verwaltung der Landgemeinde Trzebiel mit 28 Orten ihren Sitz.
Im ehemaligen Posthotel hat die Verwaltung der Landgemeinde Trzebiel mit 28 Orten ihren Sitz. FOTO: aha1
Forst. Der nächste Museumsstammtisch findet am Donnerstag, 26. Oktober, um 18 Uhr im Brandenburgischen Textilmuseum (Sorauer Straße 37) statt. aha1

Das gab Museumsleiterin Michaela Zuber beim vergangenen Stammtisch bekannt. Gezeigt wird der Dokumentarfilm "Unvergessene Geschichte", der in Kooperation zwischen Kulturhaus und Bibliothek in Trzebiel sowie dem deutsch-polnischen Verein Musknica aus Bad Muskau entstand. Drei Einwohner aus Trzebiel und zwei gebürtige Einwohner aus dem einst deutschen Städtchen Triebel kommen darin zu Wort. Inzwischen haben die Interviewpartner ein Alter zwischen 81 und 93 Jahren erreicht.

Ungewöhnlich groß war die Resonanz bei der deutschen Erstaufführung und der kleinen Ausstellung mit Vorher-Nachher-Fotos in Groß Kölzig. Der rund 40-minütige Film über die Folgen des Zweiten Weltkrieges für die Menschen fand auch Beachtung über die Region hinaus. Geäußert wurde der Wunsch, ihn auch außerhalb des Landes Brandenburg anzusehen beziehungsweise eine Kopie zu erwerben. Letzteres sei möglich so Kulturhausmitarbeiterin Barbara Laris. "Wir wollen eine DVD gegen eine Spende abgegeben", sagte sie (Mail basia.okib@gmail.com). "Einen konkreten Preis möchten wir nicht nennen. Wir wollen ja auch nicht daran verdienen, sondern damit unsere nächste Idee finanzieren - ein Album, bei dem alte und neue Fotos aus Trzebiel einander gegenübergestellt und mit einem Kommentar versehen werden." Den Film hat das Filmteam bei "Nyski Festiwal Filmowy" eingereicht, das seit 2004 jährlich Anfang Mai im Dreiländerdreieck stattfindet. Die nächste Aufführung findet in Polen am 16. Oktober um 17 Uhr in der Bibliothek von Gubin statt.