| 01:04 Uhr

Gerechtes Remis im Forster Ortsderby

Immerhin 150 Zuschauer wollten trotz der Tour-de-France- Entscheidung das Forster Ortsderby zwischen Süden und TV 1861 sehen. Jürgen Sünder

Vor dem Spiel, das letztendlich mit einem 1:1-Unentschieden endete, wurde Schiedsrichter Steffen Schulz (Süden) für seinen Aufstieg als Unparteiischer in die Landesklasse geehrt.
Von Beginn an wurde deutlich, dass beide Mannschaften ihre Stärke in der Abwehr haben. Trotzdem ging Süden schon in der 5. Minute mit 1:0 in Front, als Christian Kubisch im Fallen die gute Vorarbeit von Ronny Schneider und Jan Gebauer zum Führungstor nutzte. Verdient war die Süden -Führung, denn in den ersten 20 Minuten war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft.
Danach kam der Landesklassist besser ins Spiel, ohne aber große Torgefahr zu erzielen. Lediglich Sebastian Schmidt stand in der 26. Minute vor dem Ausgleich, als er im Strafraum drei Gegenspieler aus-tanzte, dann aber nur den Pfosten traf. Fünf Minuten vor der Pause wurde ein Schuss von Daniel Schmidt noch zur Ecke abgefälscht. Beiden Mannschaften merkte man an, dass ein Spiellenker fehlt, der überraschende Ideen einbringt, denn die Abwehrreihen beherrschten das Geschehen recht eindeutig.
Wie in der ersten Halbzeit ging die erste Hälfte der zweiten Halbzeit an den Gastgeber. Rocco Hess traf nur das Außennetz, ein Kopfball von Christian Kubisch wurde eine sichere Beute von Marek Uhrina. Schließlich wurde Oliver Zittier bei seinem Schussversuch in der 61. Minute im letzten Moment abgeblockt. Danach erhöhte der TV 1861 den Druck um auszugleichen, war aber im Angriff nicht durchschlagsfähig genug.
In der 71. Minute ließen die Gäste eine gute Freistoßposition ungenutzt. Sechs Minuten später sorgten die Süden-Akteure mit übertriebenem Kurzpassspiel nach einem Flachabstoß für die Vorlage zum Ausgleich, als Arne Wiener den Ball nicht weit genug wegbekam. Roberto Hartmann ließ sich die Chance nicht nehmen.
In der Schlussphase offenbarte der TV 1861 deutliche Konditionsvorteile. Zum Sieg langte es trotzdem nicht. Arne Wiener lenkte in der 80. Minute einen platzierten Schuss von Kay Wagner um den Pfosten.

Süden spielte mit:
Wiener, Przewozny, Lampe, Mario Gebauer, Schneider, Heise (Twarroschk), Kubisch, Jan Gebauer, Schwarzer, Hess, Förster (Zittier, Schörner)
TV 1861 spielte mit: Uhrina, Hartmann (Rossbach), Ließ, Segieth, Noack, Petermann, Daniel Schmidt, Mat-tick (Junge), Wagner (Weikert), Lange, Sebastian Schmidt.