Über die Katarina Witt-Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die sportliche Begabung von Kindern mit Behinderungen zu fördern, wurde außerdem die Anschaffung eines Drachenbootes möglich, das am Donnerstag getauft werden soll.