ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Fussball Pokal-Aus für Eulo in der Vorrunde

SV Rot-Weiß 90 Forst – SV Blau-Weiß Groß Lindow 0:1 (0:0). In der Vorrunde um den Fußball-Landespokal konnte Rot-Weiß 90 Forst den Heimvorteil gegen den Vertreter der Landesklasse Ost, Blau-Weiß Groß Lindow, nicht zu einem Erfolg nutzen und schied durch eine 0:1 Niederlage aus dem weiteren Wettbewerb aus. Foto: Gerd Kundisch


Diese Niederlage war durchaus vermeidbar, doch scheiterte man wieder an der schlechten Chancenverwertung und am Durchsetzungsvermögen im Angriff. Vorerst waren beide Mannschaften auf Sicherheit bedacht und so dauerte es bis zur 15. Minute, ehe es die erste brenzlige Situation vor dem Tor der Euloer gab, aber zum Glück ging der Ball über das Tor - wie auch ein Schuss der Gäste in der 21. Minute.

Nach 30 Minuten wurde Eulo gefährlich
Die Euloer wurden erstmals in der 30. Minute richtig torgefährlich. Doch Nico Fürstmanns scharfen und platzierten Schuss kann der gute Gästetormann noch reaktionsschnell zur Ecke abwehren. In der 31. Minute ging Jörg Wagners Schuss knapp über die Latte. Und in der nächsten Minute konnte erneut der Tormann seinen scharfen Schuss, nach Zuspiel von Heiko Mrosky, abwehren.
Aber auch ein Schuss der Gäste verfehlte in der 34. Minute das Tor. In der letzten Minute vor dem Pausenpfiff hatte der Gästekeeper Mühe, einen abgefälschten Schuss von Guido Bache zur Ecke zu lenken.

In der 60. Minute wurde Eulo besiegt
Der erste Angriff nach der Pause brachte Heiko Mrosky auf der linken Seite in Position, doch auch sein Schuss ging über das Tor. Im Anschluss an eine Ecke erzielten die Gäste in der 60. Minute durch Thomas Kirsch den einzigen Treffer, dem allerdings ein nicht geahndetes Handspiel der Gäste vorausging.
Die Euloer Ausgleichsbemühungen brachten keinen Erfolg. So konnte der Schlussmann in der 65. Minute Alexander Poziembas Flachschuss im Nachfassen halten, in der 68. Minute verfehlte Guido Baches Schuss das Tor und in der 72. Minute zögerte er in aussichtsreicher Position zu lange mit dem Schuss. So brachten die Gäste, die sich auf sichere Abwehrarbeit und einige Konter verlegten, den knappen Vorsprung über die Zeit.
Die Forster Aufstellung: G. Dörry, J. Kretschmar, A. Konrad, J. Butzke (G. Bache), L. Antelmann, R. Schulze, K. Trost (A. Poziemba), A. Opitz, N. Fürstmann (R. Wollny), J. Wagner, H. Mrosky. Trainer Steffen Rettig. (h.)