ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:26 Uhr

Fröbel-Kita schnappt sich bei Olympiade den Wanderpokal

Forst. 98 kleine Olympioniken aus den Forster Kitas haben am Samstag neben dem Forster Marktplatz an der landesweiten Kitaolympiade teilgenommen. Eröffnet wurde die zweite Forster Auflage um 9 Uhr durch Andreas Kaiser, den Fachbereichsleiter Bildung und Soziales der Stadt Forst. aha1

"Die Kinder haben wie ihre großen Vorbilder trainiert, wurden durch ihre Erzieherinnen, die ihnen den olympischen Gedanken vermittelten, aufgebaut", würdigte er. Bei den Einzelwettbewerben der Mädchen belegten Fiona Lehmann den ersten Platz, gefolgt von Mathilda Botzki (beide Kita Friedrich Fröbel) und Martha Auerbach von der Evangelischen Integrationskindertagesstätte. Bei den Jungen siegte Mitja Brückner aus der Kita Friedrich Fröbel vor Maximilian Schneider und Kevin Kluge (beide Kinderland). Bei den Staffelwettbewerben hatte die Kita Kinderland die Nase vorn. Die Plätze belegten die Kita Waldhaus und die Kita Friedrich Fröbel. Den von den Forster Stadtwerken gestifteten Wanderpokal brachte erneut die Kita Friedrich Fröbel in ihren Besitz. "Eine sehr gute Idee. Die Eltern aus den unterschiedlichen Kitas konnten sich austauschen", sagte Stefanie Auerbach aus Forst. "Es war schön, doch für die Kinder war die Veranstaltung auch sehr lang und anstrengend", gab Anke Stolinski zu bedenken.