Denn bis 2013 soll die Brühlgruft wieder in Ordnung gebracht sein. Laut Frank Henschel vom Kirchbauverein sind etwa 150 000 Euro für die Sanierung notwendig. "Das Sanierungsvorhaben in der Forster Brühlgruft spricht sich inzwischen weit über die Grenzen der Stadt herum", sagt Frank Henschel. In diesem Zusammenhang hatten am Montag Christine Gräfin von Brühl und Kurator Peter Lang der Stadtkirche einen Besuch abgestattet. Die Gräfin von Brühl sei schon oft in der Stadt gewesen und freue sich, dass die Gruft erneuert wird, so Henschel. Neben der Aufarbeitung der Särge muss auch eine Lüftung eingebaut werden.

Bürgermeister Jürgen Goldschmidt (FDP) hieß die Gräfin persönlich in Forst willkommen und lud sie zur Eröffnung der Deutschen Rosenschau nach Forst ein.

Christine von Brühl lebt als freie Autorin in Berlin. Ihre aktuellen Bücher "Out of Adel" und "Die preußische Madonna - Auf den Spuren der Königin Luise" erschienen 2009 und 2010 im Aufbau-Verlag.