ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:23 Uhr

Forst
Trinkwasser noch nicht völlig keimfrei

Forst. Weiterhin darf in 30 Forster Haushalten – darunter das Kreishaus und das Oberstufenzentrum – das Trinkwasser nur abgekocht verwendet werden. In den Proben, die in der vergangenen Woche entnommen wurden, sei die Keimzahl weiter gesunken, teilen die Stadtwerke Forst mit.

„An einer der drei Entnahmestellen ist die Wasserprobe bereits keimfrei“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Gäbler. Also wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt weiter gespült, bis alle Proben frei von coliformen Keimen sind. Gäbler ist zuversichtlich, dass es auf diese Weise gelingt, die geringe Keimzahl aus den Rohrleitungen im nordöstlichen Teil der Stadt zu entfernen. Ende Januar waren die Keime festgestellt worden. Seitdem wird gespült, und täglich laufen 300 bis 400 Kubikmeter Wasser zusätzlich durch die betroffenen Leitungen. Am 1. März sollen weitere Proben entnommen werden.

(kkz)