ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Forster Malfreunde geben Flüchtlingen Einblick in ihr Hobby

Forster Malfreunde und Asylbewerber aus Syrien und Eritrea haben sich am Montag kennengelernt.
Forster Malfreunde und Asylbewerber aus Syrien und Eritrea haben sich am Montag kennengelernt. FOTO: Beate Möschl
Forst. Seltener Besuch am Montag in den Ausstellungsräumen der Forster Malfreunde in der Cottbuser Straße. Die Malfreunde sind hier verabredet mit den Teilnehmern des Deutsch-Intensivkurses, den Mudjda Ahmadi in der Volkshochschule Forst im Rahmen des Willkommenskurses von Landkreis und Kreisvolkshochschule gibt. Beate Möschl

Sie nutzt gern ganz praktische Alltagssituationen, um die 25 Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea ihre inzwischen recht guten Deutschkenntnisse erproben zu lassen. Die jungen Männer wiederum schätzen es, auf diese Weise die Stadt und die Forster besser kennenzulernen. Bei den Malfreunden muss Mudjda Ahmadi nur noch wenig übersetzen. Das liegt daran, dass mit Doris Brieger eine Fachfrau dabei ist, die im Studienkreis Nachhilfe Englischunterricht gibt, und die Malfreunde und ihr Hobby auf Englisch vorstellen kann. Manfred Gebhardt, Hannelore Owczarek und Simone Schwarzenberg sind mit dabei. "Jeder Besucher ist uns willkommen", sagt Simone Schwarzenberg. Das gegenseitige Kennenlernen sei immer nützlich, sind sich die Malfreunde einig. Kreisvolkshochschule und Landkreis bieten drei Willkommenskurse für Flüchtlinge im Landkreis Spree-Neiße an. Forst ist der erste. In Guben startet der Willkommenskurs am 18. Februar, in Spremberg am 23. Februar.