ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:22 Uhr

Forst
Forster Kläranlage läuft ab sofort mit Solarstrom

 Eine neue Photovoltaikanlage ist auf dem Gelände der Kläranlage Forst von Bürgermeisterin Simone Taubenek, Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel in Betrieb genommen worden.
Eine neue Photovoltaikanlage ist auf dem Gelände der Kläranlage Forst von Bürgermeisterin Simone Taubenek, Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel in Betrieb genommen worden. FOTO: Sven Hering
Forst. Am Mittwoch ist auf dem Gelände des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen worden.

Der Forster Eigenbetrieb „Städtische Abwasserbeseitigung“ setzt ab sofort auf die Kraft der Sonne – auch wenn die sich am Mittwoch hinter dicke Wolken zurückgezogen hatte. Dabei wären zur offiziellen Inbetriebnahme der neuen Photovoltaikanlage auf dem Gelände der Kläranlage in der Gubener Straße ein paar Sonnenstrahlen nicht nur schön für die Fotos gewesen. Sie hätten vor allem die Bilanz des Eigenbetriebs ein wenig aufgebessert.

Denn durch die dort verbauten 528 Hochleistungssolarmodule mit einer Gesamtleistung von 150 kWpeak soll der Energiebedarf der Kläranlage zu 16 Prozent gedeckt werden. Insgesamt hat die Stadt nach eigenen Angaben knapp 184 000 Euro in die Photovoltaikanlage investiert, hinzu kommen rund 40 000 Euro Planungskosten. Errichtet wurde sie in zweimonatiger Bauzeit durch ein Dresdner Unternehmen. Nach einer Betriebszeit von 20 Jahren werden Einsparungen beim Energiebezug von 259 000 Euro erwartet. „Das alleine ist dann schon die Investition wert gewesen“, erklärte Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos).

„Die Anlage ist vordergründig für den Eigenbedarf ausgelegt, wir haben aber auch eine Noteinspeisung in das öffentliche Netz“, sagte Eigenbetriebs-Werkleiter Frank Przychodzki. Einen kleinen Haken kann die Stadt damit auch beim Ziel machen, sich bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu versorgen.

 Eine neue Photovoltaikanlage ist auf dem Gelände der Kläranlage Forst von Bürgermeisterin Simone Taubenek, Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel in Betrieb genommen worden.
Eine neue Photovoltaikanlage ist auf dem Gelände der Kläranlage Forst von Bürgermeisterin Simone Taubenek, Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel in Betrieb genommen worden. FOTO: Sven Hering