(slu) Die Stadt Forst und der Evangelische Kirchenkreis Cottbus als Träger wollen bis Ende Juni noch einmal gemeinsam an einem Konzept für die Evangelische Integrationskita „Talitha Kumi“ arbeiten. Danach könne eine detaillierte Kostenermittlung erfolgen. Das teilt Verwaltungsvorstand Sven Zuber auf Nachfrage mit. In der vergangenen Woche hatte der Forster Kultur- und Sozialausschuss die Kita besucht und es habe nochmal ein Gespräch mit dem Träger gegeben. In der Kita müssen unter anderem Küche und Außenanlagen erneuert werden.