ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Forster Jugendwehr probt die Erste Hilfe

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr posieren bei ihrem Erste-Hilfe-Kurs, den sie erfolgreich absolvierten.
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr posieren bei ihrem Erste-Hilfe-Kurs, den sie erfolgreich absolvierten. FOTO: zfg
Forst. Einen Erste-Hilfe-Kurs haben kürzlich zehn Mitglieder der Jugendfeuerwehr Forst/Horno absolviert. Dies sei unter anderem eine Voraussetzung für die Abnahme der Leistungsspange im Oktober dieses Jahres, teilten sie mit. red/slu

Im ersten Teil befassten sich die Jugendlichen im Gerätehaus Süd mit der Theorie und im zweiten Teil mit praktischen Übungen. Es wurden zudem verschiedene Verbände geübt, wie zum Beispiel der Druckverband. Auch die stabile Seitenlage wurde ausführlich geprobt.

Die Jugendlichen wurden in die Funktionsweise des Defibrillators eingewiesen und übten die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Später stand dann eine Übung auf dem Plan, bei der die Jugendlichen das vorher Geübte anwenden mussten. Wie sie mitteilen, sah die Lage vor Ort so aus, dass eine Person von einem Auto überfahren wurde und wiederbelebt werden musste. Vor dem Auto lag eine Person, die einen Schienbeinbruch erlitten hatte. Der Fahrer war bewusstlos. Die Jugendlichen sicherten zunächst die Unfallstelle, wählten den Notruf und leisteten sodann Erste Hilfe.

Am Nachmittag war es dann vollbracht: Die Ausbilderin überreichte jedem Teilnehmer der Forster Jugendfeuerwehr seinen Erste-Hilfe-Schein. Die Jugendlichen bedanken sich beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) Guben sowie bei der Freiwilligen Feuerwehr Forst.