ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:42 Uhr

Vielfältiges Angebot in der Forster Innenstadt
Forster Herbstmarkt mit neuen Angebot und viel Programm

Auch in diesem Jahr soll es auf dem Themenmarkt wieder viel zu sehen geben.
Auch in diesem Jahr soll es auf dem Themenmarkt wieder viel zu sehen geben. FOTO: Stadt Forst
Forst. An der Stadtkirche gibt es viele Mitmachangebote. Die Feuerwehr aus Sellessen zeigt, wie mit Eimerkette und Patschen früher gelöscht wurde.

„Alles rund um die Kartoffel“ ist das Motto des diesjährigen 16. Themenmarktes, der am Freitag, 21. September, auf dem Marktplatz an der Stadtkirche St. Nikolai stattfindet. Von 8 bis 16 Uhr soll den Besuchern ein buntes Treiben mit regionalen Erzeugnissen, einem Frischemarkt sowie Beiträgen von Kunsthandwerken und Vereinen geboten werden, so Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich.

Mit der rotschaligen Laura, Vineta, Solara und Goldmarie präsentiert die Agrargenossenschaft Forst beispielsweise Kartoffelsorten aus eigenem Anbau, die von den Marktbesuchern mit Quark und Leinöl, Butter und Salz probiert werden können. Im Hofladen der Agrargenossenschaft sind mehr als zehn Sorten erhältlich; fest- und mehlig kochend sowie in unterschiedlichen Farben. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Forst  und Umgebung wird wieder für die Dekoration sorgen.

Auf der Wiese neben der Stadtkirche können die beim Kunstsymposium  entstandenen Skulpturen besichtigt werden. Der Nix-Verein lädt von 14 bis 16 Uhr zur Schnitzaktion ein, wo aus Haselnussruten kleine Zwerge entstehn. Das Netzwerk Gesunde Kinder ist von 9.30 bis 11.30 Uhr sowie 13.30 Uhr bis 15 Uhr vor Ort und lädt die kleinen Besucher zum Kartoffeldruck mit bunten Farben ein. Schauvorführungen der Kalligraphie sind ebenfalls zu erleben.

Neue Partner bereichern  den Herbstmarkt. So können am Stand der Kanow Mühle Golßen circa 20 Ölsorten probiert werden. Die Tradition dieser Mühle reicht bis ins Jahr 1815 zurück. Die Flachsverarbeitung in reiner Handarbeit und den Umgang mit dem Dreschflegel zeigt die Trachtengruppe „Nowa Niwa“ aus Neu Zauche. Anschaulich für die kleinen Besucher wird dieses Thema mit dem Buch „Wie der Maulwurf zu seinem Höschen kam“ gezeigt.

Zur „Eimerkettenaktion“ sind alle Besucher um 10 Uhr und um 15 Uhr aufgerufen. Die Kameraden der Feuerwehr Sellessen sind ab 9 Uhr in Bauernkleidung mit einer historischen Handdruckspritze, Schlauchwagen und Feuerpatschen auf dem Markt. Das Pumpen  können Besucher und Kinder gern ausprobieren.