ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:44 Uhr

Finanzausschuss
Haushalt mit Änderungen bestätigt

Forst. Der Forster Finanzausschuss hat am Montagabend den Haushaltsplan für das Jahr 2019 einstimmig beschlossen – inklusive eines Änderungsantrages der Fraktionen SPD und FDP/Freie Bürger. Dieser fordert die Erhöhung der Pro-Kopf-Pauschale für die Einwohner in den Forster Ortsteilen.

Wie Lothar Lischke, Fraktionsvorsitzender der FDP/Freie Bürger, erklärte, sei die Höhe der Pauschale von 12 Euro pro Einwohner bereits zehn Jahre alt. Nun sei eine Steigerung auf 15 Euro angebracht. Diese Mittel könnten dem Ortsbeirat zur Verfügung gestellt werden, um Vereine und Verbände zu fördern. Veranstaltungen der Heimatpflege, des Brauchtums und der Fremdenverkehrsentwicklung sowie Ehrungen und Jubiläen könnten damit finanziert werden. Eine Erhöhung der Pauschale solle jedoch auch die Preissteigerungen der vergangenen Jahre ausgleichen, so Lischke. Denn die Einwohnerzahlen der Ortsteile seien relativ konstant, während eher der Stadtkern geschrumpft sei. Für die Stadt bedeute das einen Mehraufwand von 5000 Euro. Kämmerer Jens Handreck kündigte an, dass die Verwaltung versuchen wolle, dies an anderen Stellen des Haushalts zu kompensieren. Der Haushalt wird final in der Stadtverordnetenversammlung am 8. März beschlossen.

(slu)