ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:42 Uhr

Forster Gymnasiasten diskutieren europäische Idee

Forst. Der Europamobil-Bus der „Stiftung Genshagen“ im Institut für Deutsch-Französische Zusammenarbeit in Europa macht am morgigen Dienstag Halt am Forster Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium. Das Studenten-Projekt bringt 20 Studenten mit dem Studienschwerpunkt Europa aus sieben EU-Mitgliedsstaaten (Deutschland, Großbritannien, Belgien, Dänemark, Frankreich, Polen und Spanien) mit brandenburgischen Schülern zusammen und wendet sich direkt an Jugendliche, so die Veranstalter. dpr

Wie kann die abstrakte Idee für Jugendliche lebendig und fassbar gemacht werden? Wie kann man dazu beitragen, dass die Generation, die schon in der Union geboren ist, die europäische Dimension in ihrem Alltag entdeckt und deren Möglichkeiten für ihr individuelles Leben wahrnimmt? Dies sind die Fragen, um die es geht. Der Bus fährt an elf Tagen durch das Land Brandenburg. In Forst diskutieren Schüler der 9., 10. und 11. Klassen in deutsch, englisch und französisch die Themen Europa der Regionen, Europa im Alltagsleben, Lernen und Wohnen in Europa, EU-Erweiterung. dpr