ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:12 Uhr

Forster Einsatzbilanz 2018
Mulknitzer Feuerwehr geht im Jahr 2018 leer aus

Forst. Der Blick in die Bilanz verrät: Die meisten Wehren in Forst mussten im Jahr 2018 seltener ausrücken als noch 2017. Eine Wehr blieb sogar komplett ohne Einsatz.

Im Forster Ortsteil Mulknitz blieb im vergangenen Jahr die Sirene stumm. Während alle anderen freiwilligen Wehren zu Einsätzen ausrücken konnten, hatten die Mulknitzer „nichts von dem Kuchen abbekommen“, wie es Stadtwehrführer Andreas Britze bei der Vorstellung der Einsatzbilanz für das Jahr 2018 formulierte.

Von der Stadtwehr abgesehen, die zu 178 Einsätzen gerufen wurde, waren die Groß Bademeuseler Kameraden mit 17 Einsätzen am meisten gefragt. Zweistellige Einsatzzahlen konnten auch Sacro (14), Horno (11) und Briesnig (10) verbuchen.

Die Feuerwehr in Eulo rückte achtmal aus, die Wehr in Domsdorf hatte vier Einsätze. Dreimal alarmiert wurden die Kameraden in Naundorf, zweimal Groß Jamno. Die Bohrauer Wehr verzeichnete  im vergangenen Jahr einen Einsatz.

Ein Trend: Lediglich in Domsdorf mussten die Kameraden in 2018 häufiger ausrücken als ein Jahr zuvor (3). Alle anderen Wehren verzeichneten entweder gleichbleibende oder zum Teil deutlich geringere Einsatzzahlen.

Dafür wurde bei der Ausbildung ordentlich geklotzt. 7112 Stunden investierten die Wehren insgesamt in Schulungen, im Jahr zuvor waren es noch 6764.