ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:22 Uhr

Ehrenamtliches Engagement
Forster Feuerwehr hilft beim Bewässern

Die Forster Feuerwehrkameraden André Suckert (oben), Uwe Herrmann (M.) und Rick Mettke beim Bewässern der Bäume an der Stadtkirche.
Die Forster Feuerwehrkameraden André Suckert (oben), Uwe Herrmann (M.) und Rick Mettke beim Bewässern der Bäume an der Stadtkirche. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Kameraden sind seit Ende Mai nahezu jeden Abend in den Grünanlagen der Stadt unterwegs.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Forst helfen wegen der anhaltenden Hitze bereits seit Wochen, die Grünanlagen der Stadt mit zu bewässern. Laut Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos) sei die Stadt mit der Anfrage an die Feuerwehr herangetreten, da die beauftragten Unternehmen die Pflege nicht schaffen. Dies sei ein zusätzliches Ehrenamt, das unabhängig von derzeitigen Brandeinsätzen ausgeführt werde, würdigte die Bürgermeisterin die Arbeit.

Wie Wehrleiter Andreas Britze auf Nachfrage mitteilt, sei die Feuerwehr bereits seit 30. Mai jeden Abend unterwegs – mit Ausnahme einer Woche dazwischen, in der es geregnet hatte. Rund 16 Kameraden seien täglich vier bis fünf Stunden im Einsatz, um vor allem Jungbäume und frisch angelegte Wiesen zu bewässern. Welche Stellen notwendig sind, hat ihnen die Stadt mitgeteilt. Rund 160 ehrenamtliche Stunden seien so bereits zusammen gekommen, berichtet Britze.

André Suckert, Uwe Herrmann und Rick Mettke waren am Donnerstagabend wieder gemeinsam im Löschwagen unterwegs und bewässerten unter anderem die Bäume nahe der Stadtkirche St. Nikolai. Sie haben sich freiwillig dazu bereit erklärt. „Wir starten zwischen 16 und 18 Uhr und sind oft bis 23 Uhr unterwegs“, berichten sie. Das wird auch für die nächsten zwei Wochen so bleiben, kündigt Wehrleiter Britze an. Denn eine Abkühlung mit viel Regen ist nicht in Sicht.

(slu)