Dies entspreche nicht der Identität der Stadt und deren Einwohner, so der Forster CDU-Vorsitzende Matthias Geigk, der den Ortsteil Horno davon ausdrücklich ausnahm.