ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Forst will Badestelle am Klinger See

Forst.. Die Stadt Forst will weiterhin bei den Planungen des künftigen Klinger Sees eine Badestelle am Ostufer berücksichtigt wissen. Das erklärte Alice Rohn gestern im Bauausschuss. Es würde ohnehin eine Badestelle dort entstehen.

So könne man ordnenden Einfluss ausüben, begründete sie das Festhalten an der Forderung. Aus finanziellen Gründen sollte der Erholungsbereich auf das Südufer (Bahnhofssiedlung Klinge) konzentriert werden. Zustimmung signalisierte der Bauausschuss zur Übernahme mehrerer Straßen und Wege nach der Sanierung. Ausgenommen ist die Straße zwischen Mulknitz und Grötsch, wegen überörtlicher Bedeutung. (js)