ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:46 Uhr

Kommunalpolitik
Drei Ortsbeiräte mit neuen Chefs

Forst. Forster Ortsvertretungen haben sonst nahezu gleiche Besetzungen wie vor Wahl.

Drei der nach den Kommunalwahlen neu gebildeten Forster Ortsbeiräte haben neue Besetzungen und auch neue Vorsteher. So führt in Mulknitz jetzt Carola Budeus die Geschäfte, vorher war dies Matthias Geigk. Neuer Stellvertreter ist Hartmut Jachmann-Wagner. In Horno gibt es einen komplett neuen Ortsbeirat. Kerstin Handreck löst den langjährigen Ortsvorsteher Bernd Siegert ab, neue Stellvertreterin ist Heidi Palm. Auch Niklas Guttke-Riese sitzt erstmals im Beirat, Roland Naparty und Klaus-Dieter Malke dafür nicht mehr.

Einen neuen Ortsvorsteher gibt es auch in Groß Bademeusel. Der bisherige Ortschef Gert Habertag ist jetzt Stellvertreter, René Müller wurde auf der konstituierenden Sitzung als neuer Ortsvorsteher gewählt. Ebenfalls im Ortsbeirat ist Elke Schellschmidt, nicht mehr vertreten sind Frank Borisch und Kathrin Habertag.

Bei den übrigen Ortsbeiräten bleiben die Besetzungen nahezu gleich. In Briesnig führt weiter Steffen Jahrow die Geschäfte mit Torsten Schilling als Stellvertreter und Ramona Muschack als Mitglied. Auch in Naundorf gibt es mit Ortsvorsteher Thomas Woidke sowie Ingo Busse und Gerd Lange keine Veränderungen. In Sacro bleibt mit Ortsvorsteher Jörg Wagner-Boysen, Stellvertreter Sven Hennig und Martina Pigol die Besetzung so wie vor der Kommunalwahl.

In Groß Jamno gibt es mit Ullrich Mäbert (AfD) einen neuen Stellvertreter. Ortsvorsteher Uwe Selent ist geblieben, auch Fred Jakob als Mitglied. In Klein Jamno ist mit Bernd Simmank der bewährte Ortsvorsteher gewählt worden. Im Ortsbeirat sind außerdem Birgit Berger und Anja Roscher vertreten. Nichts Neues gibt es in Klein Bademeusel: Hier sind mit Günter Kochan als Ortsvorsteher und Michaela Kochan als Stellvertreterin sowie Nicole Neumann die bisherigen Lokalpolitiker aktiv.

Die Wahl des Ortsbeirates Bohrau war aufgrund zu weniger Wahlvorschläge abgesagt und auf den 1. September, wenn auch der Landtag gewählt wird, verschoben worden. Vier Wahlvorschläge liegen hier dem Wahlleiter vor, teilt Kerstin Liebig vom Wahlvorstand mit.

(slu)