ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

Forst verlängert Bewerbungsfrist für die 23. Rosenkönigin

Forst. Die Stadt Forst verlängert die Bewerbungsfrist für die Wahl der Rosenkönigin bis zum 12. Februar. gro

Das teilt die Stadtverwaltung mit. Einige Interessenbekundungen lägen vor, jedoch habe sich noch keine der jungen Frauen für das Amt der Rosenkönigin beworben. Die 23. Forster Rosenkönigin werde am 1. Mai die Krone von der amtierenden Rosenkönigin Birgit I. und wertvolle Preise von zahlreichen Sponsoren entgegennehmen. Festlich, unterhaltsam und interessant solle die Veranstaltung in der Forster Mehrzweckhalle wieder werden. Zuvor würden die Bewerberinnen und Organisatoren eine interessante Vorbereitungszeit absolvieren.

Deshalb ruft die Forster Stadtverwaltung noch einmal junge Frauen aus Forst und der näheren Umgebung auf, sich bis zum 12. Februar im Fachbereich Bildung und Soziales der Stadt über die Vorbereitungszeit, die Wahl und das Amt der Rosenkönigin zu informieren.
Voraussetzungen für die Wahl der Rosenkönigin sind laut Stadtverwaltung ein Alter über 18 Jahre, ein Wohnsitz seit mindestens zwei Jahren in Forst oder der näheren Umgebung, Interesse an der Historie und der aktuellen Entwicklung der Stadt und der Region. gro

Kontakt: Angela Stadach, Telefon 03562 989307, Email: a.stadach@forst-lausitz.de