ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:56 Uhr

Forst
Stadt stellt neuen Antrag für Rosengarten

Forst. Im Rosengarten will die Stadt vier Teilprojekte umsetzen: ein neues Gebäude für das Organisationsbüro, die Instandsetzung des Pavillons an der Schubertlinde, ein Haus, in dem kälteempfindliche Pflanzen überwintern können, und einen neu gestalteten Aufenthaltspunkt am Edelrosenbeet.

Dafür sollen Mittel aus dem Förderprogamm Interreg Va verwenden werden. Nachdem dies im vergangenen Jahr nicht glückte, habe die Stadt Forst jetzt einen neuen Antrag gestellt, berichtet Bauverwaltungsvorstand Heike Korittke. Insgesamt 10,5 Millionen gibt es zu verteilen. Forst und Brody brauchen 1,6 Millionen Euro. 

(kkz)