| 12:19 Uhr

Forst
Post-Zustellstützpunkt ist umgezogen

Der Post-Zustellstützpunkt ist jetzt an der Spremberger Straße in Forst untergebracht.
Der Post-Zustellstützpunkt ist jetzt an der Spremberger Straße in Forst untergebracht. FOTO: Steffi Ludwig / LR
Forst. Im ehemaligen Penny-Markt in der Spremberger Straße gibt es nun auch bessere Arbeitsbedingungen. Von Steffi Ludwig

Der Forster Zustellstützpunkt der Deutschen Post ist jetzt im ehemaligen Penny-Markt in der Spremberger Straße untergebracht. Darüber informierte Pressesprecher Mattias Persson auf Nachfrage. Der Umzug vom Übergangsquartier, dem ehemaligen Schlecker-Markt in der Karlstraße, sei bereits im November 2017 vonstatten gegangen – und damit einige Monate später als angekündigt. Grund für die Verzögerungen waren laut Pressestelle die Bauarbeiten auf der Spremberger Straße gewesen.

Der Zustellstützpunkt hatte Anfang 2017 aus dem Postgebäude in der Berliner Straße ausziehen müssen, da der Mietvertrag für das Objekt gekündigt worden war.

Das neue Objekt – in dem nach Auskunft der Stadtverwaltung bis Mitte 2015 der Penny-Markt untergebracht war – biete laut Mattias Persson mehr Platz. Dieser sei aufgrund des wachsenden Online-Handels und der steigenden Sendungsmengen im Bereich der Päckchen, Pakete und Warensendungen nötig. In dem neuen Stützpunkt sei die Paket- und Briefbearbeitung untergebracht. Im Vergleich zur Karlstraße gebe es mehr Platz für das Lager und auch größere Abstellflächen für Transportmittel, so der Pressesprecher. Das Be- und Entladen der Zustellfahrzeuge sowie die Anlieferung und Entladung der Sendungen aus dem Brief- und Paketzentrum könne nun ebenerdig geschehen.