ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Gestaltung eines Leerstands
Euloer Kinderzirkus zeigt Jubiläum im Schaufenster

 Manuela Trummer beim Gestalten des leeren Geschäftes anlässlich des 20. Jubiläums des Eukizi.
Manuela Trummer beim Gestalten des leeren Geschäftes anlässlich des 20. Jubiläums des Eukizi. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. 20 Jahre Eukizi werden in einem leeren Geschäft in der Forster Promenade gezeigt. Von Steffi Ludwig

Seit Donnerstagist hinter der Schaufensterscheibe eines leer stehenden Geschäfts in der Promenade schräg gegenüber dem Kaufland allerlei Buntes aus der Zirkuswelt zu sehen. Manuela Trummer, Kreisbeauftragte „Kirche mit Kindern und Familien“ im Evangelischen Kirchenkreis Cottbus und seit 20 Jahren Projektleiterin des Euloer Kinderzirkus (Eukizi), hat mit Annette Koch sowie Sylvia und Christian Beyer in dem ehemaligen Geschäft Reifen, Tücher, Keulen und allerhand mehr drapiert. „Wir wollen damit unser Jubiläum auch ein Stück in die Stadt tragen“, sagte Manuela Trummer.

Die Zirkuswoche finde in gewohnter Art und Weise statt, auch wenn sich anlässlich des Jubiläums diesmal einige Teilnehmer extra angemeldet hätten. Passend zum 20. Geburtstag gebe es einen Festgottesdienst am Sonntag, 21. Juli, der unter dem Motto „Danke – 20 Jahre Eukizi“ in der Kulturkirche Sacro stattfindet, kündigt Manuela Trummer an. Alle Generationen seien dazu eingeladen. Daran schließe sich vom 22. bis 26. Juli die Zirkuswoche an, am Freitag wieder mit öffentlicher Aufführung.

Die Gestaltung des Leerstandes wird nach Auskunft von Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich wieder vom Aktionsfond „Soziale Stadt“ gefördert. Bereits seit einigen Jahren werden in Forst immer wieder Schaufenster unter anderem von Vereinen, als alternative Zwischennutzungen gestaltet.

 Manuela Trummer beim Gestalten des leeren Geschäftes anlässlich des 20. Jubiläums des Eukizi.
Manuela Trummer beim Gestalten des leeren Geschäftes anlässlich des 20. Jubiläums des Eukizi. FOTO: LR / Steffi Ludwig