ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Förderung für Archimedes-Hort Noßdorf

Forst. Der Hort der Archimedes Grundschule in Noßdorf wird in den Bedarfsplan des Landkreises Spree-Neiße aufgenommen. Das hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. slu

Die Stadt Forst hatte diesem Vorschlag bereits im Juni zugestimmt. Die Aufnahme in den Bedarfsplan bedeutet, dass der Hort einen Zuschuss zu den Personal- und Bewirtschaftungskosten für das Gebäude von der Stadt bekommt. Normalerweise erhalten die Träger der Kindereinrichtungen einen Zuschuss von 84 Prozent zu den Kosten des pädagogischen Personals. Wer im Bedarfsplan ist, bekommt die restlichen Personalkosten sowie Bewirtschaftungskosten für das Gebäude finanziert, so Kerstin Schulz, Koordinatorin Jugendhilfe und Sozialplanung beim Landkreis. In diesem Bedarfsplan sind sechs Kindertagesstätten und vier Horte der Stadt Forst aufgenommen.

Die Archimedes-Schulträger-Gesellschaft hatte bereits 2013 die Aufnahme in den Bedarfsplan des Landkreises beantragt. Da habe laut Kerstin Schulz jedoch die schwierige Situation bestanden, dass die Grundschule Noßdorf gerade Auslaufmodell war und der Träger Archimedes parallel am gleichen Standort eine Schule mit Hort eröffnete. Damals sei nach Angaben der Landkreis-Koordinatorin entschieden worden, dass der Hort noch nicht in den Bedarfsplan aufgenommen wird. Dafür seien auch verschiedene Gründe im Konzept des Hortes verantwortlich gewesen. Nun ist der Hort rückwirkend zum 1. September mit 30 Plätzen aufgenommen. Momentan sind hier laut Kerstin Schulz 28 Kinder angemeldet.

Die Grundschule Noßdorf war zum Ende des Schuljahres 2013/2014 geschlossen worden.