ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Forderantrag
Förderantrag für Textilmuseum kommt

Forst. Die Stadt Forst wird für das Brandenburgische Textilmuseum vier Millionen Euro aus dem Bundesprogramm zur Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus beantragen. Stadtverordnete der CDU und der Fraktion FDP/Freie Bürger stimmten am Mittwoch dafür. Von Katrin Kunipatz

Erhält Forst den Zuschlag, könnte mit 90-prozentiger Förderung ein Teil des Museums weiterentwickelt werden. Zuvor hatte Klaus-Dieter Stenzel (SPD) dafür plädiert, den nötigen Eigenmittelanteil von 400 000 Euro für andere wichtigere Projekte – etwa die Turnhalle in Keune – zu verwenden. Denn die dort zu erwartenden höheren Baukosten sollen über einen Kredit finanziert werden. Thomas Jaehn (parteilos) wünscht sich statt der zum Museum ausgebauten Fabrik ein „architektonisches Juwel“ als Aushängeschild in der Innenstadt. Michael Lindner (CDU) sieht mit der Investition im Museum den Standort Forst gestärkt. Lothar Lischke (FDP/Freie Bürger) betont, wenn sich die Chance bietet, Geld zu erhalten, sollte man diese ergreifen. In der Abstimmung gab es 13 Stimmen für und zehn gegen den Fördermittelantrag. Letztere kamen von Abgeordneten der SPD und der Linken.