| 02:37 Uhr

Finstere Gesellen am Solarweltrand

"Sonnige Zeiten für Döbern-Land" hatte die RUNDSCHAU 2012 getitelt, als der sechste Solarpark der Region ans Netz ging. Ein Schelm, wer sich Arges dabei gedacht hatte.

War dies doch eher als Sonnengruß an den Siegeszug erneuerbarer Energien gedacht. Ob sich der tatsächlich auszahlt, steht wohl eher infrage. Jedenfalls machen wir uns langsam Sorgen darum. Denn die Polizeimeldungen über Diebstähle von Solarmodulen aus dem Raum Jocksdorf reißen nicht ab. Der Sachschaden geht meist in die Zehntausende Euro. Was bleibt sind Fragen: Gibt es Solarstrom aus Jocksdorf noch und Versicherer, die die Schäden durch Diebstahl bezahlen, und wer hebt den Hort ungestörter Mitnahmeeffekte aus? So war das mit den sonnigen Aussichten schließlich nicht gemeint.