ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Am Freitag laufen noch die letzten Vorbereitungen
Jocksdorfer Wehr feiert am Samstag ihr 85. Gründungsjubiläum

 Corina Kaltschmidt und Michael Kubisch winden den Ehrenkranz fürs alte Gerätehaus.
Corina Kaltschmidt und Michael Kubisch winden den Ehrenkranz fürs alte Gerätehaus. FOTO: Angela Hanschke
Jocksdorf. Um 14 Uhr startet der Festumzug durchs Dorf. Und es kommen Gäste von der Partnerwehr aus Niedersachsen.

Am Vorabend liefen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren. „Großer Hausputz im Gemeindezentrum, Zelt aufstellen und 75 Kilogramm Kartoffeln schälen“, umriss Ortswehrführerin Nanett Kusch, die mit Gerätewart Jeffrey Brendenal das Einsatzfahrzeug schmückte, die kommenden Aufgaben. Ab 13 Uhr reisen die befreundeten Wehren an, auch eine Abordnung der Feuerwehr Kleinburgwedel bei Hannover. Bis ins Jahr 1991 reicht die Partnerschaft zurück. Nach einem kurzen historischen Rückblick setzt sich um 14 Uhr der Festumzug in Bewegung – angeführt von den Lustigen Musikanten, die auch am Nachmittag aufspielen. Abends gibt es eine musikalische Einlage aus Klein Kölzig. Die Kaffeetafel und weitere gastronomische Versorgung übernehmen die Jocksdorfer Feuerwehrfrauen und -männer, unterstützt vom Jocksdorfer Jugendclub und der Feuerwehr aus Groß Schacksdorf. Für die Jüngsten gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken, eine Mal- und Bastelstraße, einen Roller- und Fahrradparcours und einen Rettungssimulator der Dekra aus Cottbus. Und natürlich werden Fahrzeuge und alte Technik präsentiert.

 Corina Kaltschmidt und Michael Kubisch winden den Ehrenkranz fürs alte Gerätehaus.
Corina Kaltschmidt und Michael Kubisch winden den Ehrenkranz fürs alte Gerätehaus. FOTO: Angela Hanschke
(aha)