ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Festprogramm für Brückenfeier in Zelz wechselt die Standorte

Am nächsten Freitag wird die Brücke zwischen Zelz und Siedlec geöffnet. Sie dient vor allem dem Fremdenverkehr. Die Poller können im Notfall von der Feuerwehr versenkt werden.
Am nächsten Freitag wird die Brücke zwischen Zelz und Siedlec geöffnet. Sie dient vor allem dem Fremdenverkehr. Die Poller können im Notfall von der Feuerwehr versenkt werden. FOTO: Angela Hanschke
Neiße-Malxetal.. Nach der offiziellen Freigabe der neuen Zelzer Neißebrücke am Freitag, dem 5. September, wollen auch die Nachbargemeinden Zelz und Siedlec die wiedergeschaffene Verbindung feiern. Angela Hanschke

Das Amt Döbern-Land informierte jetzt in einer Pressemitteilung über das gemeinsame Programm, das zunächst um 15.30 Uhr in Zelz beginnt. Dort werden nach der Begrüßung der Frauenchor „Zurawianki“ aus Zarki Wielkie, der Frauenchor „Debinianki“ aus Debinka, der „Bedza Band“ aus Trzebiel sowie Kinder und Jugendliche aus der Nachbargemeinde Trzebiel auftreten.
Gegen 18 Uhr wird das Programm in Siedlec fortgeführt. Dort treten bis 19.30 Uhr die Forster Jagdhornbläser, das Akkordeonorchester Jerischke, der Volkschor Preschen sowie die Funkengarde des Klein Kölziger Karnevalvereins auf. Ab 19.30 Uhr soll eine gemeinsame öffentliche Ratssitzung der Gemeinden Neiße-Malxetal und Trzebiel mit der „Oldy Band“ aus Groß Kölzig und der „Bedza Band“ aus Trzebiel dem Fest einen feierlichen Abschluss geben. Die Organisatoren hoffen auch darauf, dass sich weitere Handwerker und Gewerbetreibende aus der Gemeinde Neiße-Malxetal präsentieren. Für die Verbindung zwischen beiden Veranstaltungsorten sorgt ein Kremser-Verkehr. (js)