ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:16 Uhr

Kommunalpolitik
FDP tritt nun mit eigener Fraktion auf

Forst. Die FDP wird schon in der Sitzung am Freitag mit einer eigenen Fraktion in der Forster Stadtverordnetenversammlung vertreten sein. Nachdem Torsten Schüler und Jeff Staudacher vor wenigen Tagen ihren Austritt aus der Fraktion „Gemeinsam für Forst“ erklärt hatten, ist jetzt die konstituierende Sitzung der FDP-Fraktion erfolgt.

Staudacher wird als Fraktionschef fungieren. „Außerdem werden wir in jedem Ausschuss vertreten sein“, erklärte er am Mittwoch auf Nachfrage. Einen Platz in den Aufsichtsräten von Wohnungsbaugesellschaft oder Krankenhaus wird es hingegen für die beiden FDP-Kommunalpolitiker nicht geben. Dafür haben sie zur Kommunalwahl nicht genügend Stimmen geholt. „Wir wollen durch die eigene Fraktion unser Profil schärfen und wieder stärker als FDP wahrgenommen werden“, erklärte Staudacher den Schritt. Mit jetzt nur noch fünf statt bislang sieben Abgeordneten ist Gemeinsam für Forst wie die CDU die zweitstärkste Fraktion nach der AfD (8). Die SPD und die Linke stellen jeweils vier Stadtverordnete, die FDP zwei.