Nach dem Ententanz folgten lustige Wettkämpfe die sich mit Polonaisen und der Prämierung der besten Kostüme abwechselten. Diese wurden von den Bewohnern gemeinsam mit ihren Betreuerinnen zusammengestellt, genäht und gebastelt, andere dagegen fürs Fest gekauft. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde weiter gefeiert, so Kursana-Leiterin Brigitte Nakoinz, die diesmal als Hexe auftrat, aber weder Angst noch Schrecken verbreitete. (gk)