ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:59 Uhr

Großer Pfingstpreis und Derny-Cup
Europäische Steherspitze am Start

Mit atemberaubender Geschwindigkeit werden die Derny-Gespanne wieder über das Forster Kopfsteinpflaster brettern.
Mit atemberaubender Geschwindigkeit werden die Derny-Gespanne wieder über das Forster Kopfsteinpflaster brettern. FOTO: Frank Hammerschmidt
Forst. Das Pfingstwochenende steht in Forst wieder im Zeichen des Stehersports. Bereits zum achten Mal wird am Samstag der Derny-Cup ausgetragen und am Sonntag der Große Pfingstpreis der Steher. Von Steffi Ludwig

Unter dem Titel Forster Radsporttage firmieren in diesem Jahr die zwei Veranstaltungen, für die der scheidende sportliche Leiter und Stadionsprecher Frank Schneider wieder ein erlesenes Starterfeld zusammengetragen hat. Denn die ersten drei der Steher-Europameisterschaft fahren mit – und darunter sind mit Franz Schiewer und Stefan Schäfer gleich zwei Lokalmatadoren. Auch der Zweitplatzierte Reinier Honig aus den Niederlanden ist dabei.

Favorit: Europameister Franz Schiewer.
Favorit: Europameister Franz Schiewer. FOTO: Frank Hammerschmidt

Das neunköpfige Starterfeld des Großen Pfingstpreises der Volksbank Spree-Neiße vervollständigen der Niederländer Patrick Kos, der Franzose Joseph Berlin Semon, der Schweizer Guiseppe Atzeni, der US-Amerikaner Zachary Kovalcik sowie die beiden Deutschen Daniel Harnisch und Robert Retschke. Beim Steherpreis des PSV Forst starten zudem Lokalmatador Marcel Kuban sowie die Deutschen Stefan Lange, Moritz Kaase, Torsten Schöneberger und Tom Hoffmann. Auch „Oldi“ Peter Jörg (Schweiz) sowie der einzige tschechische Starter Jakub Filip sind hier neben Antoine Gaudillat (Frankreich) dabei.

Der Großteil der Fahrer wird bereits am Samstag beim Derny-Cup zu erleben sein, kündigt Frank Schneider an.