ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:25 Uhr

Ankündigung
Erstmals wieder gedruckter Ferienkalender für Forst

Fanny Blatt und Sven Zuber von der Stadt Forst verteilen die ersten Exemplare des Forster Ferienkalenders an Schüler der vierten und fünften Klassen der Grundschule Nordstadt.
Fanny Blatt und Sven Zuber von der Stadt Forst verteilen die ersten Exemplare des Forster Ferienkalenders an Schüler der vierten und fünften Klassen der Grundschule Nordstadt. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Mehr als 100 Termine für die sechs Sommerferienwochen wurden von Fanny Blatt von der Stadt Forst zusammengetragen.

Viert- und Fünftklässler der Grundschule Nordstadt waren die ersten, die den druckfrischen Ferienkalender am Montagmittag entgegennehmen konnten. Verwaltungsvorstand Sven Zuber und Fanny Blatt, Sachbearbeiterin Sucht- und Drogenprävention/Gesundheitsförderung der Stadt, verteilten den Kalender an die Schüler. „Darin findet ihr mehr als 100 Termine zur Feriengestaltung in Forst, davon viele kostenfrei“, kündigte Sven Zuber reichlich eine Woche vor dem Beginn der Sommerferien an. Ob für Sport- oder Kunstbegeisterte, für Schauspieler, Naturliebhaber oder Technikinteressierte – für jeden sei etwas dabei.

Gestaltet hat den Kalender Fanny Blatt, deren Stelle im vergangenen Jahr neu geschaffen worden war – auch, um Jugendlichen sinnvolle Freizeitangebote zu vermitteln, damit sie nicht der Sucht verfallen. Auch den Rasenden Alkoporter, ein Aufklärungs- und Informationsheft für Forster Jugendliche, das vor Kurzem erschien, hat sie gemeinsam mit Forster Schülern entwickelt. Damit gibt es erstmals seit 2014 wieder einen gedruckten Ferienkalender in Forst. In den vergangenen Jahren hätten die Kapazitäten dafür gefehlt, so Sven Zuber. 2015 waren die Angebote auf einer Internetseite zusammengefasst worden.

Nun sind in den farblich abgesetzten Ferienwochen die Veranstaltungen im Brandenburgischen Textilmuseum, in der Stadtbibliothek, im Freibad, von Nix-Verein und Schülerfreizeitzentrum, vom Familien- und Nachbarschaftstreff, dem Mehrgenerationenhaus, der evangelischen Kreuzkirchgemeinde und dem Netzwerk Gesunde Kinder Spree-Neiße aufgeführt.

Los geht es gleich am ersten Ferientag um 14 Uhr mit dem Sommerfest im Forster Hof anlässlich zehn Jahre Netzwerk Gesunde Kinder, das allen offen steht. Im Schülerfreizeitzentrum können ab 17 Uhr Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre angrillen, die Stadtbibliothek öffnet um 10 Uhr ihren Sommerleseclub. Das Textilmuseum bietet an den weiteren Wochentagen diverse Bastel- oder auch Funkangebote, auch am  17. August, dem letzten Ferientag, kann Trockenfilzen gelernt werden. Mit dem Familientreff kann das Jocksdorfer Affengehege oder das Freibad besucht werden.

(slu)