ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:19 Uhr

Mit einer halben Million Euro überschuldet
Eröffnungsbilanz für Döbern-Land bestätigt

Döbern-Land. Der Amtsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die geprüfte Eröffnungsbilanz des Amtes Döbern-Land für das Jahr 2011 einstimmig beschlossen. Seit dem 1. Januar 2011 wird im Amt der Haushalt nach den Grundsätzen der doppelten Buchführung (Doppik) erstellt.

Wie Kämmerer Sören Reichelt erläutert, wurde die Bilanz durch eine Dresdner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft. Es gab keine Einwendungen. Die Eröffnungsbilanz weist einen Fehlbetrag von über 500 000 Euro aus. Ursache dafür sei das fehlende Infrastrukturvermögen, welches ausschließlich bei den amtsangehörigen Gemeinden bilanziert ist, so Reichelt. „In der Eröffnungsbilanz gilt das Amt damit als überschuldet“, erklärt der Kämmerer. Ziel sei es die Bilanz mittel- und langfristig auszugleichen. Dies sei nach aktuellen Planungen ab dem Haushaltsjahr 2016 der Fall, so der Kämmerer.