(sh) Für Lkw mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen wird es demnächst nur noch mit Tempo 30 durch die Stadt Döbern gehen. Das hat Bürgermeister Jörg Rakete (SPD) am Donnerstagabend im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung angekündigt. Demnach seien schon im Oktober und November des vergangenen Jahres auf der Bundesstraße 115 im Ort Messungen durch die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises erfolgt. Das Ergebnis habe jetzt zu der Konsequenz geführt, dass die Brummis demnächst nur noch maximal 30 Stundenkilometer fahren dürfen. „Das betrifft fast die gesamte Ortsdurchfahrt“, so Rakete. Insgesamt soll die Geschwindigkeit auf einem 2,5 Kilometer langen Abschnitt zwischen Glaspyramide und Tankstelle gelten. Ziel sei, dass die Lärmbelastung der Anwohner verringert wird.