So wird Zirkus-Direktor Roberto Saloni als Akrobat in die Rolle des Clowns schlüpfen und Tiere zu Kunststücken animieren. Daneben stehen vier der insgesamt sechs Töchter des Zirkus-Paares ebenfalls in der Manege. "Zwei unserer Töchter haben bereits in andere Zirkusfamilien eingeheiratet", erzählt Romina Saloni.

Ganz in Familie hat der Zirkus einiges auf die Beine gestellt. Akrobatik und Drahtseil oder Messerwurf-Kunststücke werden von Freitag an auf dem Platz an der August-Bebel-Straße, nahe der Euloer Straße, zu sehen sein. Daneben gibt es lustige Tierdressuren mit Pferden, Kamelen und Lamas.

Die Familie Saloni ist nun bereits seit acht Generationen im Geschäft. Ihr Mann sei sogar noch im Zirkuswagen geboren worden, erzählt Romina Saloni stolz.

In Forst bleibt das Zelt der Salonis bis zum 14. April stehen. Vorstellungen gibt es unter der Woche täglich, bis auf montags und dienstags, und am Wochenende um jeweils 17 Uhr.

Von Mittwoch bis Freitag zahlen Erwachsene nach Angaben der Salonis nur Kinderpreise.

Auch Kartenvorverkauf ist unter der Nummer 0177 9272588 möglich.