ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:22 Uhr

Kriminalität
Verteilerkasten für Datentechnik geklaut

In das Kassenhäuschen am Eingang des Forster Rosengartens, wo sich der datentechnische Knotenpunkt der Kassen befindet, wurde eingebrochen.
In das Kassenhäuschen am Eingang des Forster Rosengartens, wo sich der datentechnische Knotenpunkt der Kassen befindet, wurde eingebrochen. FOTO: Steffi Ludwig / LR
Forst. Einbruch ins Kassenhäuschen des Forster Rosengartens zieht aufwendige Arbeiten nach sich. Von Steffi Ludwig

Der Einbruch in das Kassenhäuschen des Forster Rosengartens an der Wehrinselstraße vor rund zwei Wochen zieht aufwendige Arbeiten nach sich. Wie Parkmanager Stefan Palm auf Nachfrage mitteilt, war die Tür des Kassenhauses aufgebrochen und ein Verteilerkasten für Datentechnik demontiert und entwendet worden. Der Verteilerkasten sei zwar schon ein paar Jahre alt und sollte mittelfristig ohnehin ersetzt werden.

Der eigentliche Schaden resultiere jedoch daraus, dass die ein- und ausführenden Datenkabel einfach abgeschnitten wurden und jetzt aufwendig wieder zusammengeflickt werden müssen, so Stefan Palm. Denn in dem Kassenhäuschen, das zwar nur zu den Rosengartenfesttagen geöffnet wird, befinde sich der datentechnischen Knotenpunkt, der die Kassen am historischen Haupteingang und im Besucherzentrum miteinander verbinde. Dieser müsse nun neu hergestellt werden. Eine Neubeschaffung laufe, Ziel sei die Wiederinbetriebsetzung zum Saisonstart des Rosengartens am 1. Mai.

Laut Polizei war bei dem Einbruch ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Damit ist der Rosengarten erneut Opfer von Kriminellen geworden: In den vergangenen Jahren waren nicht nur hochwertige Bänke und Schubkarren gestohlen worden. Zudem hatten Unbekannte die Skulptur des Froschbrunnens sowie den Schwanz der Löwenskulptur abgeschlagen.