ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:23 Uhr

Forst
Ein Maskottchen für Forster Baustellen

Baustellen-Maskottchen
Baustellen-Maskottchen FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Forst. Eine überlebensgroße Ameise mit Baustellenschild ist das neue Forster Baustellen-Maskottchen. Wie Fachbereichsleiterin Angela Geisler erläutert, sei die Figur gemeinsam mit dem städtischen Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung konzipiert worden. Von Katrin Kunipatz

Umgesetzt hat die Idee eine Cottbuser Werbeagentur. Seit etwa zwei Wochen steht das Maskottchen in der Cottbuser Straße, soll später aber auch an anderen Baustellen zum Einsatz kommen. Außerdem seien drei Banner entstanden, so Geisler. Auf diesen weist die Baustellenameise auf geöffnete Geschäfte hin. Sie sollen noch in dieser Woche aufgehängt werden. Die Stadt setzt so in Abstimmung mit dem Gewerbeverein Ideen um, die in einem Vortrag der IHK zur positiven Begleitung innerstädtischer Baustellen gemacht wurden. Geplant sind auch weitere Aktionen wie ein Baustellenfrühstück. Die Kosten für Maskottchen und Banner werden aus dem Fonds der städtischen Abwasserbeseitigung und „Bauen in der Innenstadt“ beglichen.