ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:44 Uhr

Handwerk
Ehrung für erfahrene und junge Handwerker

Cottbus. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) ehrt am Freitg, 14. September, zum „Tag des Meisters“ 157 Jungmeister, die ihre Meisterprüfung erfolgreich absolviert haben, sowie Silbermeister, die seit 25 Jahren erfolgreich in ihrer Branche tätig sind. Auch der Spree-Neiße-Kreis ist dabei zahlreich vertreten.

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) wird den jungen Frauen und Männern als Anerkennung der Landesregierung den Meisterbonus in Höhe von 1500 Euro überreichen.

Außerdem stehen Handwerker auf der Bühne, die bereits vor 25 Jahren ihr Unternehmen gegründet oder ihren Meisterbrief erhalten haben und somit über viel Erfahrung und Wissen verfügen, das sie an die Jungmeister weitergeben können. Der 17-fache Ironman Slatko Sterzenbach stellt den Gästen in seinem Vortrag mit dem Titel „Sieger denken anders“ seine positive Denkweise vor, mit denen er Führungskräfte inspiriert.

1993 wagten sich 216 Handwerker aus 47 Gewerken mit ihrer Geschäftsidee und Mut in Südbrandenburg in die Selbstständigkeit. Im gleichen Jahr erlangten 187 Handwerker ihren Meistertitel, teilt die Handwerkskammer mit. Sie alle sind seit 25 Jahren erfolgreich in ihrer Branche tätig. Mit ihrer Steuerkraft trugen sie dazu bei, dass sich Region und Beschäftigung entwickeln konnten. Heute sind in diesen 400 Handwerksbetrieben rund 1600 Mitarbeiter tätig. Gemeinsam erwirtschafteten sie im vergangenen Jahr rund 143 Millionen Euro Umsatz.

Ihnen folgen 157 Jungmeister, die in diesem Jahr ihre Meisterausbildung bestanden haben. Hinter allen liegen harte Monate, in denen es darum ging, sich Fachwissen anzueignen und dabei eine Balance zwischen Beruf und Familie zu halten. Mit Stolz können sie am Tag des Meisters ihre Meisterurkunden entgegennehmen.

15 Männer und Frauen absolvierten eine harte zweijährige Fortbildung zum Betriebswirt. Sie gehören damit zu den neuen Führungskräften im Handwerk.

(kr/pos)