Das wurde am Mittwochabend während der Amtsausschusssitzung deutlich. Dort wurde Egbert Piosik mit elf von 17 Stimmen zum neuen Amtsausschussvorsitzenden gewählt. Sechs Amtsausschussmitglieder stimmten in geheimer Wahl gegen ihn.