| 02:35 Uhr

Dritter Inklusionstag findet Mitte Juni in Spremberg statt

Spree-Neiße. Das Netzwerk "Eine Region für alle" plant das dritte Inklusionsforum nach für die Region Cottbus – Spree-Neiße am 14. Juni in Spremberg stattfinden zu lassen. red/js

Unter dem Motto "Gelebte Inklusion in unserer Region" soll es einen Tag zum fachlichen Austausch und zur Begegnung von Menschen aus der Region geben. Das Konzept ist mit Vertretern der Örtlichen Liga Spremberg sowie mit Unterstützung des Behindertenwerkes Spremberg ausgearbeitet worden. Es sieht vor, praxisorientierte Angebote in Form von Exkursionen und Impuls-Workshops zu geben. Darüber hinaus soll es ausreichend Zeit und Gelegenheit zum persönlichen und fachlichen Austausch geben.

Das Inklusionsforum findet am 14. Juni von 12 bis 18 Uhr in der Berufsorientierten Oberschule (Wirthstraße 1) statt und ist kostenfrei. Eine Anmeldung wird bis zum 2. Juni erbeten (Regina Segieth, Telefon 0178 5459053, E-Mail r.segieth@minor-kontor.de). Der zentrale Veranstaltungsort, die Berufsorientierende Oberschule Spremberg, ist für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, barrierefrei. Es werden Gebärdendolmetscher anwesend sein und in der Aula der Schule wird eine Hörschleife ausgelegt.