| 02:35 Uhr

Doppelt so viel Geld für die Museen in Spree-Neiße

Spree-Neiße. Mehr Geld für die Museen im Landkreis, darauf hatten sich die Kreistagsabgeordneten im Dezember 2016 verständigt. Bereits fest vergeben sind 45 000 Euro für die Museumsnacht, die der Arbeitskreis Lausitzer Museenland durchführt. kkz

Weitere 90 000 Euro werden vom Kultur- und Bildungsausschuss für die Förderung konkreter Projekte nach Antragstellung vergeben.

Die verbleibende Summe von 220 000 Euro entfällt auf die institutionelle Förderung der Museen. Über die Verteilung der Gelder hat der Kreistag jetzt entschieden. Die Zuschüsse fallen in diesem Jahr etwa doppelt so hoch aus wie 2016. Im Detail erhält das Hütten- und Fischereimuseum Peitz rund 38 200 Euro, das Stadt- und Industriemuseum Guben rund 33 600 Euro, das Textilmuseum Forst rund 43 700 Euro, das Heimatmuseum Dissen rund 52 300 Euro, die Museumsscheune Bloischdorf rund 19 000 Euro und das Archäotechnische Zentrum Welzow rund 33 000 Euro.