ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:04 Uhr

Textilmuseum Forst
Doppelausstellung geht erfolgreich zu Ende

Forst. Die Doppelausstellung anlässlich 125 Jahre Forster Stadteisenbahn „Schwarze Jule“ und 30 Jahre Forster Rosenkönigin im Brandenburgischen Textilmuseum Forst ist noch bis einschließlich Sonntag, 8. Juli, geöffnet.

Das teilt Museumsleiterin Michaela Zuber mit. Die Verknüpfung von Technik und Geschichte mit Schönheit und Mode habe sich als eine erfolgreiche Kombination erwiesen. Mehr als 1700 Besucher hatten in den vergangenen fünf Wochen die Möglichkeit genutzt, sich mit den zwei thematisierten Forster Originalen gleichzeitig bekannt zu machen oder in Erinnerungen zu schwelgen, so die Museumsleiterin. Dazu gehörten sowohl Besucher der Stadt Forst und des Ostdeutschen Rosengartens als auch Eisenbahnfreunde aus Nah und Fern sowie viele Forster. Die Doppel-Schau ist zu den Öffnungszeiten des Museums wochentags von 10 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

(slu)