| 18:53 Uhr

Schulinfrastruktur
Diskussion über Fördermittel für Schulen

Forst. Die Stadt Forst könne zusätzliche Fördermittel in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro für die Verbesserung der Schulinfrastruktur erhalten, kündigt Kämmerer Jens Handreck im Finanzausschuss an.

Das Geld stehe allen Schulträgern in der Stadt Forst zu, informiert er die Ausschussmitglieder. Grundsätzlich handele es sich um eine 90-prozentige Förderung, das heißt zehn Prozent der Investitionssumme müsste der jeweilige Schulträger aufbringen. Die Verwaltung schlägt den Stadtverordneten vor, per Beschluss die gesamte Summe für die nötigen Investitionen in der Grundschule Keune zu verwenden. Da sich die Ausschussmitglieder nicht in der Lage sehen, ohne Beratung in der Fraktion über den Vorschlag zu entscheiden, findet keine Abstimmung im Finanzausschuss statt. Zusätzlich wird die Verwaltung beauftragt, bei den Schulen in freier Trägerschaft den Bedarf für die Fördermittel zu prüfen. Handreck berichtete, dass die Wichernschule bereits Interesse bekundet habe.

(kkz)