| 02:36 Uhr

Diensthund erschnüffelt flüchtigen Autodieb in Waldstück bei Forst

Forst. Keine Chance, der Polizei zu entkommen, hatte ein Autodieb in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch nahe Forst. Denn ein Schäferhund in Diensten der Landespolizei Brandenburg hatte den richtigen Riecher. red/des

Er nahm die Fährte des Diebes auf und führte die Beamten selbst im dichten Unterholz eines Waldstückes bei Forst zielsicher zum Täter. Da gab der 20-Jährige aus Polen auf.

Wenige Stunden zuvor, gegen 3.30 Uhr in der Früh, hatte er noch geglaubt, sich einer Kontrolle der Bundespolizei entziehen zu können. Da war er mit einem gestohlenen Audi A 5 in Richtung Bundesgrenze auf der Autobahn 15 unterwegs. Als die Beamten das Fahrzeug in Roggosen von der Autobahn ableiten wollten, gab der Fahrer Gas und raste mit überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Forst. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und fanden das Fahrzeug etwa zwei Kilometer vor der Abfahrt Forst verlassen auf dem Seitenstreifen. Mit Unterstützung der Landespolizei Brandenburg, eines Diensthundes und eines Hubschraubers wurde nach dem Flüchtigen gefahndet.

Schließlich nahm der Diensthund der Polizei Brandenburg die richtige Fährte auf und führte die Beamten zum Fahrzeugführer. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, das Fahrzeug sichergestellt.