| 01:09 Uhr

Der Männerchor Bademeusel feierte mit einem Chortreffen seinen 115. Geburtstag

Forst.. „Wenn wir singen, dann wird Sonnenschein in unseren Herzen sein“ , hieß das Lied, mit dem der Männerchor 1888 Groß Bademeusel am Samstagnachmittag seine Geburtstagsgäste begrüßte. Und das hatte, laut Gert Habertag, auch einen tieferen Sinn. Foto: Bernd Möschl

„Wir hatten uns extra den Sommeranfang ausgesucht und müssen nun hoffen, dass Regen und Wind sich wenigstens für die kommenden drei Stunden etwas zurückhalten“ , meinte der Vereinsvorsitzende.
Jedoch, was so richtige Sangesbrüder und -schwestern sind, die lassen sich auch von ein paar kleinen Widrigkeiten nicht irritieren. Unter den hohen alten Linden bei der Kirche saßen sie für ein Freiluft-Chorkonzert nahezu ideal. Und jeder einzelne setzte seine Stimme zum Gelingen des Festprogramms ein.
Der Männergesangverein Noßdorf 1886, der Gemischte Chor Bohrau, der Männergesangverein Sacro, Volkschor Preschen, Männerchor 1911 Döbern, die Chorgemeinschaft Saspow-RAW Cottbus, der Volkschor Döbern, Männergesangverein 1845 Bad Muskau und der 1. Forster Frauenchor brachten ihre Geburtstagsständchen. Das gemeinsame Singen aller elf Klangkörper mit instrumentaler Unterstützung einer Bläserformation aus Forst wurde dann auch der krönende Höhepunkt.
Und was sangen alle zusammen? Natürlich die Hymne „Märkische Heide“ und das Märkerlied. (bm)