ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Der Leserabe rettet den Geschichtenwald

Anakin Wojatzki, Dominik Mehnert, Leander Mehnert und Felix Kretzschmann mit ihrer Lehrerin Katrin Böhm. Die Erst- und Zweitklässler bastelten einen Tischkicker.
Anakin Wojatzki, Dominik Mehnert, Leander Mehnert und Felix Kretzschmann mit ihrer Lehrerin Katrin Böhm. Die Erst- und Zweitklässler bastelten einen Tischkicker. FOTO: mle1
Forst. Der Leserabe kam auch in den Forster Ortsteil nach Noßdorf geflogen. Vor einer Woche trafen sich 28 Kinder der Klassen eins bis drei zur vierten Lesenacht in der Noßdorfer Archimedes-Grundschule. mle1

Von Freitagabend bis zum Samstagvormittag hatten die Grundschüler viel Spaß und Freude mit dem Leseraben und beim Spielen. Eine Lese-Oma eröffnete den Abend mit einer Geschichte, dann verteilten sich die Kinder an die einzelnen Stationen. "Der Leserabe fliegt von Station zu Station, und jede Station hat ein eigenes Kapitel in der Geschichte", erklärte Grundschullehrerin Katrin Böhm. "Den Kindern hat es gefallen", so ihr Fazit. Da spielten das Einhorn und Käpt‘n Säbelzahn mit, Kunibert der supermutige Ritter wurde von den Kindern mit selbst gebastelten Schwertern unterstützt. Einen Tischkicker im Schuhkarton bastelten die Schüler im Kapitel "Alle lieben Fußball". Etwa eine Stunde arbeiteten die Kinder an den Stationen.

Geschlafen wurde in der Turnhalle. "Das hat uns besonders gefallen", verriet die neunjährige Lauta Noack aus der dritten Klasse. Und der Zweitklässler Leander Mehnert sagte: "Es war sehr schön. Ganz toll war, dass wir etwas basteln und länger aufbleiben konnten".

Unterstützt wurde Katrin Böhm vom Hort-Team, Lehrern, Eltern und Großeltern.