| 02:35 Uhr

Der Brand von Brozek - was wir wissen und was nicht

Zwei zusätzliche Probepunkte in der Nähe von Groß Bademeusel sollen Gewissheit bringen, ob vom Brandort in Brozek (helle Fläche mittig rechts) eine Gefährdung für das Trinkwassereinzugsgebiet von Forst ausgeht. Die Fließrichtung spreche eigentlich dagegen, so Spree-Neiße-Umweltdezernent Olaf Lalk am Mittwoch. Das Forster Trinkwasser wird in Keune gewonnen, was etwa links oben auf der Karte liegt.
Zwei zusätzliche Probepunkte in der Nähe von Groß Bademeusel sollen Gewissheit bringen, ob vom Brandort in Brozek (helle Fläche mittig rechts) eine Gefährdung für das Trinkwassereinzugsgebiet von Forst ausgeht. Die Fließrichtung spreche eigentlich dagegen, so Spree-Neiße-Umweltdezernent Olaf Lalk am Mittwoch. Das Forster Trinkwasser wird in Keune gewonnen, was etwa links oben auf der Karte liegt. FOTO: Jürgen Scholz
Forst. Einige Fragen zu den in Brozek brennenden Materialien sind Mittwoch beantwortet worden. Viele andere sind aber noch offen. js/kkz

Zeit für ein kurzes Zwischenfazit nach dem Motto "Was wir wissen - und was nicht".

Wann ist das Feuer gelöscht?
Da konnte auch Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger nur schätzen. Sein Amtskollege in Zary habe ihm versichert, dass bereits 70 Prozent der Fläche mit Erde und Sand zugedeckt worden seien, so Altekrüger am Mittwoch. Er rechnet, dass heute alles zugeschüttet sein könnte.

Was passiert dann mit dem Müll?
Rund 25 000 Tonnen Kunststoffe lagerten bei Ausbruch des Brandes auf dem 1,5 Hektar Gelände großen, so die Informationen des Landkreises Spree-Neiße. Der Landkreis Zary habe zur Auflage gemacht, dass die verbrannten Überreste auf eine Sondermülldeponie gebracht werden, sagte Landrat Harald Altekrüger. Damit soll ein Versickern von Schadstoffen verhindert werden. Eine teure Angelegenheit, die durch jede Tonne Abdeckung teurer wird. Umweltdezernent Olaf Lalk verweist auf Erfahrungswerte, wonach in Deutschland die Entsorgung einer Tonne belasteten Materials 200 bis 300 Euro kosten würde. Eine gewaltige Summe käme auf das Unternehmen zu.

Wer steckt hinter dem Unternehmen?
Die Deko Proces ist nach öffentlich einsehbaren Unternehmensangaben eine Firma mit einem Stammkapital von knapp über 1000 Euro, offenbar personell und strukturell eng verflochten mit drei weiteren Unternehmen mit Sitz in Brozek (Eco Recolution Tecno Park, Eco Techno Park und Prio Tecno Park). Ein Name taucht immer wieder auf und stellt eine Verbindung her zu einem Unternehmen in Breslau (Agal Bud Developer), das wiederum mit weiteren Firmen personell oder strukturell verbunden scheint. Agal Bud Developer scheint vornehmlich als Baufirma tätig zu sein, sich aber zahlreiche andere Geschäftsfelder offen zu halten.

Welche Materialien lagern auf dem Unternehmensgelände?
Das weiß niemand. Offenbar, das geht aus Aussagen von Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger hervor, versuchen die polnischen Behörden einen Überblick zu bekommen. Es ist unklar, ob Materialien dort noch lagern, von denen Fotos kursieren, die 2006 bis 2011 auf dem Gelände aufgenommen worden sein sollen.

Wie werden die Messdaten der polnischen Behörden eingeschätzt?
Die polnische Analyse, die sich auf Untersuchungen nur 100 Meter vom Brandort entfernt bezieht, sei für Forst nicht aussagekräftig, betont Karl-Heinz Grütte vom brandenburgischen Umweltministerium. Ziel sei es gewesen, unmittelbare Belastungen der Einsatzkräfte vor Ort zu erkennen, ergänzt Lutz Schaefer vom Landesumweltamt. Im Landkreis Spree-Neiße geht man davon aus, dass die polnische Seite weiterhin die nötigen Kontrollen vornimmt und - wie es Mitte März die Landräte vereinbarten - bei einer Gefahr die andere Seite sofort informiert. Der Landkreis Spree-Neiße hat eine neuerliche 24-Stunden-Messung veranlasst.

Besteht Gefahr fürs Trinkwasser?
Es werden zwei Grundwasserkontrollpunkte bei Groß Bademeusel eingerichtet, auch wenn die Fließrichtung des Grundwassers keine Gefahr für die Trinkwasserversorgung von Forst darstelle, so Umweltdezernent Olaf Lalk.

Die Informationsveranstaltung als Video ist abrufbar auf

www.lr-online.de/brozek