ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:54 Uhr

Wirt im Unruhestand
Sonderöffnung bei Franz Worrich

Franz Worrich und Wolfgang Dannat in Forst.
Franz Worrich und Wolfgang Dannat in Forst. FOTO: Angela Hanschke
Forst. (aha) Diese zwei verstehen sich prächtig und können es nicht lassen: Am Freitag und Samstag stand das Forster Kneipen-Urgestein Franz Worrich (r.) wieder am Zapfhahn. Inmitten seiner Stammgäste, die zu ihrem Lieblingswirt im Unruhestand geströmt waren, war er ganz in seinem Element. Mit dabei war Hausmusiker und Spree-Neiße-Ire Wolfgang Dannat, der zu vorgerückter Stunde auch „Die kleine Kneipe in unserer Straße“ anstimmte – das Lieblingslied von Franz Worrich. Der öffnet am ersten Weihnachtstag zwischen 10 und 12 Uhr noch einmal seine Pforte zum Frühschoppen.

(aha) Diese zwei verstehen sich prächtig und können es nicht lassen: Am Freitag und Samstag stand das Forster Kneipen-Urgestein Franz Worrich (r.) wieder am Zapfhahn. Inmitten seiner Stammgäste, die zu ihrem Lieblingswirt im Unruhestand geströmt waren, war er ganz in seinem Element. Mit dabei war Hausmusiker und Spree-Neiße-Ire Wolfgang Dannat, der zu vorgerückter Stunde auch „Die kleine Kneipe in unserer Straße“ anstimmte – das Lieblingslied von Franz Worrich. Der öffnet am ersten Weihnachtstag zwischen 10 und 12 Uhr noch einmal seine Pforte zum Frühschoppen.

Foto: Angela Hanschke