ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Cottbuser E-Junioren gewannen Südens Hallenturnier

Der SV Süden führte am Samstag in der Forster Mehrzweckhalle sein traditionelles Hallenfußballturnier für E-Junioren durch.

Leider musste die vom Verein organisierte Imbissversorgung unverrichteter Dinge wieder abziehen, da der Versorgungsraum beim Tag der offenen Türen vom Gymnasium genutzt wurde.
Dafür wurden die Zuschauer durch phasenweise gutklassige Fußballkost entschädigt. Aus der Gruppe A qualifizierten sich der SV Großräschen (9 Punkte) und der Kolkwitzer SV (6) fürs Halbfinale und setzten sich gegen den SV Döbern (3) und den sieglosen Gastgeber durch. In der Gruppe B setzten sich der FC Energie Cottbus (7) und Grün-Weiß Weißwasser (7) gegen CHL Guben (3) und TV Forst durch.
Im Halbfinale behaupteten sich Großräschen mit einem 2:1 gegen Weißwasser und Energie mit einem 3:1 gegen Kolkwitz. In den Platzierungsspielen setzte sich im Spiel um Platz 7 der TV 1861 gegen Süden nach 0:0 im Neun-Meter-Schießen mit 2:1 durch. Den fünften Platz errang Guben nach 4:1 über Döbern.
Im Spiel um Platz drei zwischen Kolkwitz und Weißwasser (1:1) musste die Entscheidung vom Neun-Meter-Punkt fallen, bei dem Kolkwitz das glücklichere Ende besaß. Im gutklassigen Finale zwischen Großräschen und Energie Cottbus ging zunächst Großräschen mit 1:0 in Führung. Doch zwei Minuten vor Spielende glich Martin Kobylanski aus. Beim entscheidenden Neun-Meter-Schießen setzten sich die Cottbuser mit 3:2 durch. Kolkwitz stellte mit Lukas Hiersemann den erfolgreichsten Torschützen, Marvin Wegner vom TV 1861 Forst wurde zum besten Torwart gewählt. Bester Spieler wurde Paul Natusch vom SV Großräschen. (rn)