(mjn) Ihre Auftritte sind inzwischen seltener geworden, aber wenn, dann spielen die drei Musiker aus Wiesengrund mit voller Hingabe und auch mit Liebe zum Träumen und Tanzen auf ihren alten Instrumenten: die Mittelalter-Band Media Noctis aus Smarso. Sie entführten am Wochenende im Cottbuser Irish Dance Pub Mc Pütt’n in eine Zeit, in der die Menschen viel Nähe hatten, gemeinsam am Tisch oder Feuer saßen, viel sangen und auf Flöte, Trommel oder Drehleier Musik gemacht haben. Mit im Gepäck hatten Erwin der Große, Gesine vom Wiesengrund und Mc Murphy weiterhin Dudelsack, Bouzouki, und diverse Schlagwerke. Jacky, der Bandhund, begleitet die drei seit vielen Jahren treu durch die Konzerte und fühlt sich auch in der Nähe der Drehleier von Erwin dem Großen wohl. Gastgeber Mc Pütt’n freute sich besonders auf diesen Abend, denn früher wurde viel gemeinsam musiziert. 2018 ist nach vier schon vorhandenen die neue CD „Tanzmeister Balfolk“ erschienen, von der am Abend auch viele besonders schöne neue Titel gespielt wurden. Eine weitere ist derzeit schon in Planung. Wer Media Noctis am Abend verpasst hat, kann sich den 10. August vormerken: Da spielt die Gruppe im Schlosshof von Spremberg.